Nachgründungscoaching

KfW-Nachgründungscoaching

Das IBF coacht im Rahmen des Programmes Gründercoaching Deutschland vor allem Jungunternehmen der Creativ Industries. Das KfW-Programm unterstützt das Coaching von Jungunternehmen bis zum fünften Jahr nach Unternehmensgründung. Coachingleistungen werden bis zu 75 Prozent mit einem  Höchstbetrag von 6.000,00 Euro gefördert.

Das IBF coacht unter maßgeblicher Beteiligung von Prof. Dr. Klaus-Dieter Müller mit einem branchenerfahrenen Beratungs- und Expertenteam.

Besondere Expertisen des IBF:

  • Evaluation und Weiterentwicklung kreativwirtschaftlicher Geschäftsmodelle
  • Selbstmarketing, Networking und Markzugang kreativer GründerInnen
  • Kreative Produkt- und Dienstleistungsinnovationen
  • Kreativwirtschaftliche Gründungsfinanzierung

Coachingspezial: Ausdruck- und Kommunikationstraining

Die beste Gründungsidee reicht nicht aus, wenn es Gründern nicht gelingt, sich und ihr Vorhaben persönlich überzeugend darzustellen. Das IBF coacht Ausdruck und Kommunikation zusammen mit dem Schauspiel- und Kommunikationstrainer Prof. Christoph Hilger:

Neben der Herausbildung der Marke Ich geht es um die Identifikation mentaler und körperlicher  Ausdruckspotenziale und um die Stärkung dessen, was man im Schauspiel die persönlichen Instrumente nennt. Der Rollenausdrucks wird mit dem Ziel trainiert, Haltung und Ausdruck der Gründerperson mit den Erwartungen an die Gründerfunktion in Einklang zu bringen. Und schließlich soll die Kontaktfähigkeit mit dem Ziel gestärkt werden, angemessen aufzutreten und Emotionen und Interessen für sich und sein Gründungsvorhaben wecken zu können.